IMG_3819

Ein erlebnisreiches Wochenende

27. – 28.08.2016

Ein Wochenende ohne Frank steht auf dem Programm.

Frank ist noch auf Dienstreise und so müssen wir das Wochenende ohne ihn verbringen. Im Prinzip ja gar nicht so wild, doch Wochenenden sind immer etwas besonderes für Jonathan und Noah und die Erwartungshaltung nach Ausflügen und Verabredungen ist definitiv gegeben…

Ähnlich wie in Deutschland ist auch hier das Wochenende Familienzeit. Wobei Familie in Mexiko Onkel, Tanten, Neffen, Nichten, Omas und Opas ganz selbstverständlich mit einschließt. Insofern tue ich mich schwer damit, meine neuen mexikanischen Freundschaften (oder sagen wir eher noch Bekanntschaften) danach zu fragen, ob ich am Wochenende etwas mit ihnen unternehmen könnte. Soooo gut kenne ich definitiv noch niemanden.

Klar kommt es vor, dass wir am WE mal zum Essen eingeladen werden oder wir andere Familien einladen. Aber dann eben als ganze Familie. Also etwas komplett anderes.

Daher freue ich mich sehr, dass ich von unserem Nachbarn Archibaldi (geiler Name, oder?? 😉 )  gefragt werde, ob ich Lust habe am Samstag vormittag mit ihm und seiner Arbeitskollegin Anna Tennis zu spielen. Diese Gelegenheit lasse ich mir nicht nehmen und sage spontan zu.

Da seine Kinder (14 und 12) auch dabei sind, müssen sich auch Jonathan und Noah nicht langweilen und so kommt es, dass wir uns letztlich fast 3 Stunden auf den beiden Tennisplätzen hinter unserem Haus tummeln, reihum die Mannschaften wechseln und Spanisch/Deutsch im Wechsel sprechen. Dazu muss man wissen, dass Archibaldo Deutschlehrer für Kinder ist und es natürlich total spannend findet, „echte“ deutsche Kinder Deutsch sprechen zu hören… 😉 und sein Deutsch endlich mal wieder außerhalb der Schule anwenden zu können. So haben wir uns darauf geeinigt, dass ich mit ihm Spanisch spreche und er mit mir/uns Deutsch. Sehr lustig.

Wie sich dann heraus stellt, habe ich mit meiner Wolfsburger Freundin Annett eine „Leidensgenossin“ gefunden. Auch sie ist mit ihren 2 Jungs Jamie und Jayden das WE allein in León. Auch bei Maik musste das freie WE einer Dienstreise weichen… Daher ist klar, wir unternehmen etwas zusammen.

So haben wir die glorreiche Idee am Samstag nachmittag mit den Kindern ins Jumperfly zu fahren. Das Jumperfly entspricht dem Jumphouse in Hamburg. Eine riesige Halle mit vielen Trampolinen an Boden und Wand, einem Becken aus Schaumstoffwürfeln in das man hineinhüpfen kann und Basketballfeld… Die Kids sind begeistert!

IMG_3734Jonathan, Noah und Jayden hüpfen , was das Zeug hält.

IMG_3728

IMG_3735da wird ordentlich geschwitzt!

Leider nimmt die frohe Zeit bald ein jähes Ende. Jamie, Annetts großer Sohn, fällt unglücklich… also, ab ins Krankenhaus. Während die 3 „Kleinen“ fröhlich weiterhüpfen, steht für Jamie bald fest: Radiusköpfchenfraktur. 4 Wochen Gips. 🙁

Das hatten wir uns anders vorgestellt!!!

IMG_3833Jamie frustriert!

 

Neuer Tag, neues Glück.

Sonntag entdecken wir einen tollen neuen Ort zur Freizeitgestaltung: den „Centro de Ciencias Explora“. Es handelt sich um ein interaktives Kindermuseum, mit verschiedenen Themenräumen, in denen es für jeden etwas Spannendes zum Ausprobieren gibt.

Mit Lars, Cecile, Paola und Luis gehen wir auf Entdeckungsreise. Eigentlich wollte Annett mit ihren Jungs auch mitkommen, aber verständlicher Weise ist Jamie nicht gerade in Laune durch experimentelle Museen zu schlendern. Und ihn „einarmig“ allein zuhause zu lassen ist definitiv auch keine Option für Annett. (wär auch gemein, oder? Ich erinnere ich an meinen Armbruch vor 7 Jahren… ich konnte mir ja kaum ein Brot alleine schmieren…)

Damit Jayden sich aber nicht langweilen muss, packen wir ihn spontan ein und machen uns auf die anderen am Museum zu treffen. Mit Gauthier und Alexandra kommen noch zwei weitere Freunde dazu, so dass wir schlussendlich 5 Erwachsene und 5 Kinder sind. Eine gutes „Betreuungsverhältnis“ wie sich schnell heraus stellt, denn die Angebote sind so spannend und vielfältig, dass es schwer ist alle Kinder gleichzeitig im Auge zu behalten.

IMG_3767Jayden, Luis, Paola, Jonathan u. Noah staunen

IMG_3810

IMG_3779

IMG_3798

IMG_3806

IMG_3774

IMG_3793

Ein tolles Wochenende geht zuende! Auch ohne Papa hat es Spaß gemacht, aber wir freuen uns trotzdem, wenn er endlich wieder da ist! 😉

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *