dankend erhalten von Andreas Hauser
www.developingculture.com

Interkulturelles Training

Im Dezember hatten wir die Möglichkeit an einem – auf unsere Situation zugeschnittenen – persönlichen interkulturellen Training teilzunehmen. Es war super.

Andreas, unser Trainer, begann mit einer sehr anschaulichen Einführung, die ich wohl nie in meinem Leben vergessen werde. Wir begannen mit einer Vorstellungsrunde. Was wir nicht wussten: im mexikanischen Stil!

Andreas war der erste, der sich vorstellte und nach einer gefühlten halben Stunde wussten wir zwar alle Details über seine familiäre Situation inklusive lustiger Anekdoten von der Goldhochzeit seiner Großeltern, jedoch nichts über seinen beruflichen Werdegang. In Anbetracht der knapp bemessenen Zeit für das Training wurde ich langsam nervös und konnte mich gerade noch zusammenreißen, ihn nicht höflich zu unterbrechen. (wer mich kennt, weiß wie ungeduldig ist sein kann:-)). Als er endlich fertig war, stellten Frank und ich uns kurz und knapp in guter deutscher Manier vor.

Andreas bedankte sich, und verschwand kurz aufs „stille Örtchen“ mit der Aufforderung an uns ihm gleich bitte Feedback zur Vorstellungsrunde zu geben. Hääh?

Da fiel der drops… !

Irgendwie läuft da wohl was anders in Mexiko…

 

Beitragsbild dankend erhalten von Andreas Hauser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *