P1030918

Willkommen in der Nachbarschaft – Teil 1

Ich habe ja schon berichtet, dass ich gleich nach unserer Ankunft mit Brot und Blumen von unseren direkten Nachbarn zur Rechten begrüßt wurde. Eine tolle Geste – an jenem Sonntag jedoch für mich eine Herausforderung, da die Nachbarn zur komplett ungünstigsten Zeit vor der Tür standen.

Heute ist scheinbar wieder so ein Tag. Gerade der Dusche entsprungen (ich war Joggen), schnappe ich mir meine Schlüssel und will ins Auto hüpfen um die Kinder von der Schule abzuholen – Haare nass + ungekämmt – , steht wie dahergebeamt die Nachbarin „Tita“ vor meiner Nase! Eine super liebe, topgestylte, ältere Dame! Bislang habe ich nur ihren Mann kennengelernt. Wir stellen uns vor und … lernen uns kennen! Während mir Tita mit einer fürsorglichen Geste mehrfach die mir einzeln ins Gesicht fallenden nassen Haare aus dem Gesicht streicht, erzählen wir uns von unseren Familien und dem Leben in unserem Fraccionamiento.

(Dank sei Andreas , der uns im interkulturellen Training gut auf solche Situationen vorbereitet hat :-))

Das Gespräch dauert an und vor meinem inneren Auge sehe ich Jonathan und Noah einsam und allein in der Schule vor dem Schultor hocken…. Ich kriege Schweißausbrüche…

Glücklicherweise fragt Tita irgendwann, wo denn jetzt gerade die Kinder sind und so kann ich den Wink mit dem Zaunpfahl geben. Eine Steilvorlage – herrlich!

Schwupps sitze ich – auf ihre Anweisung hin – im Auto 🙂

Auch wenn ich in der Autoschlange an der Schule (fast) die letzte bin, Jonathan und Noah kommen mir fröhlich entgegen! Ich erzähle ihnen warum ich so spät bin und es scheint, als hätte nur ich ein Problem damit…

Am Nachmittag werden wir gleich 2 weitere Male von Nachbarn überrascht. Anscheinend hat sich rumgesprochen, dass wir aus dem Urlaub zurück sind.

P1030901

Es ist toll so herzlich empfangen zu werden. Und wie man sieht schmeckt auch die exquisite Marmelade super !

P1030907

2 Tage später:

Wieder steht ein Bote vor der Tür. Mit einem Freßkorb voller teurer Produkte und einer freundlichen Willkommenskarte.

P1030945

 

Langsam wird mir mulmig. Muss ich die jetzt alle zum Essen einladen? (Wo ich doch so eine super Köchin bin ;-))

Was wird da wohl erwartet???

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *