IMG_2157

Verkehr – irgendwie anders

„Wie klappt das Autofahren?“ – diese Frage kriege ich von einheimischen Mexikanern mindestens genau so oft gestellt, wie von Freunden aus Deutschland.

„Gut!“ ist meine Antwort. „Aber anders als in Deutschland.“ 🙂

Der Verkehr läuft frei nach dem Motto „Der Stärkere gewinnt“.  Wenn man sich damit abgefunden hat, ist eigentlich alles ganz easy.  Keine Experimente! Aber auch ich bin mittlerweile ganz gern mal die Stärkere 🙂

Du musst einfach mit allem rechnen und entsprechend vorausschauend fahren. Dann macht das Autofahren sogar richtig Spaß. Überholt wird rechts genauso wie links. Rote Ampeln werden überbewertet. Warum stehen bleiben, wenn man auch fahren kann?

Das Linksabbiegen ist definitiv fremd. Zum Linksabbiegen muss man nämlich häufig erstmal nach rechts fahren, einen Schlenker machen, und dann – bei grüner Ampel – links abbiegen. Kennt Ihr in Hamburg die Kreuzung am Siemersplatz? Wenn Ihr da aus Richtung Innenstadt kommend den Lokstedter Steindamm Richtung Niendorf hochfahrt und am Siemersplatz links abbiegen wollt, müsst ihr Euch auch erst ganz rechts einordnen und könnt dann links abbiegen. Dieses System scheint zuerst unlogisch, aber funktioniert eigentlich ganz gut. Hier auch!

IMG_2158Ich fädel mich rechts ein, um dann links abzubiegen.

Generell sind die Kreuzungen und Kreisverkehre hier anders als in Deutschland. Ich musste mich zunächst an die mir fremde Position der Ampeln gewöhnen. Die Ampeln stehen nämlich hinter der Kreuzung – bzw. beim Kreisverkehr mittendrin – und nicht davor, und man muss anfangs erstmal checken, welche Ampel denn nun für einen gilt. Aber auch das hat man schnell drauf (und wenn man dann doch mal falsch lag, ist das nicht so schlimm – wie gesagt, die Ampelfarbe ist nicht soooo entscheidend).

IMG_2024Die rote Ampel dahinten gilt für mich.

Ob es verboten ist während des Fahrens zu telefonieren, habe ich noch nicht rausgekriegt. Wenn ja, hält sich keiner dran. Egal in welches Auto du schaust, der/die Fahrer/in hat das Handy am Ohr oder tippt gerade ne WhatsApp-Nachricht.

Ebenso wird die Kindersitzpflicht erfolgreich ignoriert. Ständig sitzen im Auto nebenan Kinder auf Papas Schoß am Steuer oder turnen über die Vordersitze. Eben so, wie ich es aus meiner eigenen Kindheit in Erinnerung habe… 😉

Da kann ich die Frage meiner Kinder schon verstehen. „Mama, warum müssen wir eigentlich im Kindersitz sitzen??“ Und die Tatsache, dass die Ladeflächen sämtlicher Pick-Ups mit jeder Menge Leute beladen vor, neben und hinter einem durch die Straßen fahren, erleichtert nicht gerade die Erklärung der Notwendigkeit von Kindersitzen. Denn „cool“ sind definitiv die anderen!

IMG_1845

Da wir aber leider auch Zeugen des ein oder anderen schlimmen Unfalls geworden sind, haben Jonathan und Noah schon begriffen, dass nicht alles cool ist, was cool aussieht.

IMG_2033Ein Unfall auf dem morgentlichen Weg zur Schule…

Aber es ist schon interessant was den Kindern so alles auffällt, wenn wir im Auto unterwegs sind. Ständig höre ich „Mama, wieso fährt der ohne Nummernschild?Darf der ohne Nummerschild fahren?“ , „Guck mal, das Auto da ist ganz verrostet – eine Schrottlaube!!“

IMG_0545

„Warum darf der in der Einbahnstrasse in die falsche Richtung fahren?“ , „Guck doch mal, der Honda ist einfach über rot gefahren. Das darf der doch gar nicht!“ ,  „Wieso fährt uns der Radfahrer da entgegen?“ , „Guck mal die Frau da läuft mitten auf der Straße!“ , „Alter, warum ist hier soviel Wasser auf der Straße?“ , „Mamaaaa, du darfst hier nicht umdrehen? Da ist doch ein Verbotsschild!!“ Schluck. Grrrr. Aaaaahhhh!

Tja, das ein oder andere Mal komme ich tatsächlich in Erklärungsnot. Generell lernen die Kinder von mir, dass man nicht immer alles soooo eng sehen darf…. 🙂

Ist ja auch so!

IMG_2125Baustellenchaos… – ein tägliches Bild.

IMG_2157Rechts seht ihr eine typische Bushaltestelle. Wie bereits erwähnt, gibt es fast keine Bürgersteige, geschweige denn Fahrradwege. Das Motto lautet: „Autos voran!“

IMG_2119Fußgänger haben hier keine Chance!

Naja, die Sache mit den Nummernschildern finde ich tatsächlich ganz interessant. Denn es fahren auffallend viele Autos ohne rum! Und nicht nur alte Karren, nein, vor allem auch schicke Neuwagen. Uns wurde gesagt, dass sehr streng darauf geachtet wird, dass die Autos angemeldet sind und beachtliche Strafen auf einen zukommen, wenn das (noch) nicht der Fall ist. In der Realität aber scheint das dann doch nicht gaaaaaaanz so wichtig zu sein.  Ich habe jedenfalls noch nie gesehen, dass die Polizei ein Auto deswegen angehalten hätte…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *