IMG_0915

Noah wird 4

9. Mai 2016

Heute hat Noah Geburtstag!

IMG_0904

IMG_0924

IMG_0910Endlich ein eigenes Laserschwert!

 

Ein besonderer Tag für ihn und für mich, denn ich erinnere mich natürlich gern an seine „Ankunft“ vor 4 Jahren. In Humane (Schule/Kita) gibt es ein sehr schönes Ritual mit dem die Geburtstage der Kinder gefeiert werden. Und ich freue mich, dass ich es nun das erste mal selber miterleben bzw. mitgestalten darf.

Im Vorfelde wurde ich darum gebeten zum Geburtstag von Noah 2-3 Fotos aus jedem seiner Lebensjahre mitzubringen. Dazu einen Kuchen und eine Kerze mit der Zahl des Geburtstages.

Um 9:15h gehe ich zu Noah in die Gruppe.

IMG_0927Mama wird schon erwartet.

Die Tatsache, dass ich einen selbstgebackenen Kuchen mitbringe, erstaunt die Erzieher und bringt mir viel Bewunderung ein 🙂 ! Das ist nicht üblich – Kuchen wird grundsätzlich gekauft! Irgendwie komisch, oder? Ich habe mich schon gewundert, dass es bislang bei keiner Geburtstagsfeier selbstgebackenen Kuchen gab… Naja, andere Länder andere Sitten. In Hamburg ist man dann ja eher eine Rabenmutter… aber wie auch immer, ich backe gerne zum Geburtstag und werde es mir auch zukünftig nicht nehmen lassen. Und die Rückmeldung, dass mein Kuchen super angekommen ist, freut mich natürlich auch.

IMG_0895

Da Jonathan ja in der gleichen Schule ist wie Noah (Humane ist Schule, Kindergarten und Krippe. Es gibt also Kinder von 1-12 Jahren dort), wird er aus seiner Klasse geholt, um mit Noah, mir und Noahs Gruppe mitzufeiern. Eine nette Geste – finde ich.

Wir sitzen im Kreis. In der Mitte stehen der Kuchen, eine Weltkugel und eine brennende Kerze. Die Weltkugel soll das Leben symbolisieren, sie dreht sich und die Kinder lernen, dass 365 Tage vergehen, bis ein Jahr um ist. Die Kerze steht für das Licht – die Sonne. Nun zeige ich den Kindern die Fotos von Noah aus jedem seiner ersten Lebensjahre, vom Baby bis heute und erzähle ihnen, was Noah gerne mochte und was jeweils passiert ist. Auch wenn mein Spanisch sehr beschränkt ist, verstehen die Kinder wunderbar und helfen mir, indem sie sagen, was sie auf den Fotos sehen.

Dann werden die Kinder aufgefordert Noah „Wünsche des Herzens“ mitzuteilen und tatsächlich stehen die Kinder- eins nach dem anderen- auf und kommen zu Noah und sagen ihm dass er ein toller Freund ist, er/sie in mag, weil er immer so fröhlich ist, oder er/sie gerne mit ihm spielt. Ausserdem gibt es immer „un Abrazo“- eine Umarmung. Das ist sehr süß – aber auch total befremdlich. Dieser Mix zwischen Offenheit und Intimität ist einfach vollkommen ungewohnt für mich. Aber es zeigt die Haltung der Menschen hier in Mexiko. Es wird generell viel umarmt, gemeinsam gelacht, und gefragt, wie es dir geht. Und Körperkontakt ist etwas Positives, etwas was von Herzen kommt.

IMG_0935Das ist Laura, Noahs Bezugsperson!

Zum Schluss sind dann Jonathan und ich dran Noah etwas Gutes zu sagen und ihn zu umarmen. Genauso tun es die Erzieher.

IMG_0939Noah schneidet den Kuchen an.

Nun darf Noah noch die Kerze mit der 4 auspusten und seinen Kuchen anschneiden. Ein besonderer Vormittag und die Freude steht allen ins Gesicht geschrieben.

IMG_0941

IMG_0947

IMG_0951

IMG_0950

Den Nachmittag verbringen wir entspannt zuhause. Frank hat heute frei und ist zuhause. Wir erfreuen uns am Pool im Fraccionamiento und schmeißen zu guter Letzt noch den -letzte Woche neu erworbenen- Grill an! 🙂

IMG_0967

Und Pommes gibt’s natürlich auch. Ist ja schließlich Noahs Tag!

IMG_0963Mmmmh, lecker!

 

Die „große Party“ steigt dann in 2 Wochen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren … 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *